News

Freitag, 05. Februar 2010
Jugendzertifikat 2010[mehr]

HBW erhält Jugendzertifikat der TOYOTA Handball-Bundesliga

Auch in diesem Jahr hat der HBW Balingen+Weilstetten von der TOYOTA Handball-Bundesliga das Jugendzertifikat verliehen bekommen. Das begehrte, ligaübergreifende Gütesiegel ging nach 2008 und 2009 damit bereits zum dritten Mal in Folge an den HBW. Mit der Verleihung wurden die herausragenden Rahmenbedingungen der Jugendarbeit honoriert. Der unabhängige Expertenausschuss bestehend aus Prof. Dr. Klaus Cachay (Uni Bielefeld), Klaus Langhoff (DHB-Trainer) und Frank Bohmann (Geschäftsführer Handball-Bundesliga GmbH) hat nach intensiver Prüfung den Titel „Jugendzertifikat der TOYOTA Handball-Bundesliga“ für das Jahr 2010 an zwölf Erst- und 14 Zweitligisten verliehen. Verschiedene Kriterien, wie beispielsweise die Qualitätssicherung in den Bereichen Training, Trainer, Mannschaften oder auch Ausbildungskonzept, wurden von den Experten streng unter die Lupe genommen und bewertet. Durch die im Juni 2007 von den Bundesligisten einstimmig beschlossene Vergabe des Jugendzertifikates sollen bestmögliche Bedingungen geschaffen werden, um deutsche Nachwuchsspieler in ihren jeweiligen Klubs die Möglichkeit zu geben, sich zu Topspielern entwickeln zu können.
Mittwoch, 03. Februar 2010
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag[mehr]

Wir gratulieren Dietmar Knaisch zum 50. Geburtstag

Heute feiert Dietmar Knaisch, Hausmeister der SparkassenArena,  seinen 50. Geburtstag, dazu wünschen wir ihm alles Gute. Als "gute Seele" der SparkassenArena gibt es kein Problem, das Dietmar nicht lösen kann (O-Ton Knaisch: "Geht nicht gibt's nicht" und "Was nicht passt wird passend gemacht"). Dieter Jenter und Daniel Sauer überbrachten Dietmar die Glückwünsche des HBW heute morgen persönlich an seiner Wirkungsstätte. Wir wünschen Dietmar alles Gute. Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit die hoffentlich noch lange so anhält!
Samstag, 23. Januar 2010
HSV-Handballer Oleg Velyky verstorben[mehr]

Tiefe Trauer um HSV-Spieler Oleg Velyky. Er hat dem Kampf gegen den Krebs verloren

Der deutsche Handball steht unter Schock: In der Nacht zum Sonnabend erlag Bundesligaspieler Oleg Velyky vom HSV Hamburg im Alter von nur 32 Jahren in Kiew seinem Krebsleiden. Einen entsprechenden Bericht der "Hamburger Morgenpost" bestätigte am Morgen der sportliche Leiter des HSV Hamburg, Christian Fitzek. Der frühere Nationalspieler Velyky hinterlässt seine Frau und den sechsjährigen Sohn Nikita. Im September 2003 war bei dem gebürtigen Ukrainer erstmals Hautkrebs diagnostiziert worden. Nach einer ersten Therapie spielte Velyky zunächst wieder Handball und gehörte 2007 auch zum Kader der Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB), die in Köln Weltmeister wurde. Aufgrund einer Verletzung bestritt er damals allerdings kein Spiel. Im März 2008 musste er sich einer erneuten Hautkrebs-Operation unterziehen. Ein Jahr später feierte er dann noch einmal ein kurzes Comeback beim HSV. Auch der HBW Balingen+Weilstette trauert um Oleg Velyky. Unser tiefstes Mitgefühl gilt seiner Frau Kataryna und seinen sechsjährigen Sohn Nikita.
Sparkasse Stumpp Becker DAK Bizerba Holcim Kalender Kempa
Sparkasse Stumpp Becker DAK Bizerba Holcim Kalender Kempa