Vorbericht des HBW-Pressedienstes

HC Erlangen - kein gewöhnlicher Aufsteiger

Am 13. Spieltag in der DKB Handball-Bundesliga steht für die Gallier von der Alb mal wieder ein ganz besonderes Spiel auf dem Plan. Mit dem HC Erlangen kommt der souveräne Zweitligameister der vergangenen Saison nach Balingen. Der Aufsteiger hat auch in der DKB Handball-Bundesliga nahtlos an seine Erfolge der vergangenen Saison angeknüpft und steht mit bereits zehn Punkten auf dem elften Tabellenplatz. Deshalb können die Franken das Spiel beim HBW Balingen-Weilstetten völlig entspannt angehen. Aber nicht nur, weil die Schwaben gegen den Aufsteiger eher in der Außenseiterrolle sind, sondern auch wegen der ungewöhnlichen Anpfiffzeit ist es ein besonderes Spiel. Entgegen allen Zeiten, die die HBW-Fans bisher gewohnt sind, findet die Partie gegen den HC Erlangen am Freitag, 25. November, um 19:45 Uhr in der Balinger SparkassenArena statt. Die Leitung der Partie haben die beiden Unparteiischen Christian Moles und Lutz Pittner.

Die beiden Mannschaften sind sich bisher erst zwei Mal in der höchsten deutschen Spielklasse gegenübergestanden. In der Saison 2014 / 15 hatten die Franken in der Balinger SparkassenArena überhaupt keine Chance und haben recht deutlich mit 31:22 verloren. Im Rückspiel konnten sie mit dem Schlusspfiff gerade noch einen 28:27-Erfolg unter Dach und Fach bringen. Nachdem der HC Erlangen vor zwei Jahren etwas überraschend mit Trainer Frank Bergemann, der ja in er vergangenen Saison auch bei den Gallier von der Alb tätig war, den Aufstieg geschafft hatte, sind die Franken erwartungsgemäß auch direkt wieder abgestiegen. Sie konnten aber trotz des Abstiegs den Kader nahezu komplett zusammenhalten und haben ihr Versprechen, den sofortigen Wiederaufstieg souverän in die Tat umgesetzt. Als sich Meisterschaft und Rückkehr in die stärkste Liga der Welt abzeichneten, tätigten die Verantwortlichen ein paar ganz spektakuläre Verpflichtungen. Vor allem die Rückkehr des ehemaligen HBW-Keepers Nikolas Katsigiannis, der für ein Jahr beim THW Kiel unter Vertrag gestanden hatte und dort großartige Spiele, auch auf internationaler Ebene ablieferte, sorgte für Aufsehen.

Die Verpflichtung des ehemaligen deutschen Nationalspielers Michael Haaß war ähnlich spektakulär wie die von Isaias Guardiola oder des 52-fachen slowenischen Nationalspielers Uros Bunaldo. Aber auch Spieler wie der ehemalige Göppinger Pavel Horak, der frischgebackene deutsche Nationalspieler Nikolai Link oder Top-Shooter Nicolai Teilinger haben die Qualität ein Spiel zu entscheiden. Auch der 96-fache slowakische Nationalspieler Martin Stranovsky ist immer für eine Überraschung gut und kann einer Abwehr großes Kopfzerbrechen bereiten. Insgesamt hat die Mannschaft des HC Erlangen im Vergleich zu der von vor zwei Jahren, eine deutlich höhere Qualität und der Anspruch „gekommen um zu bleiben“ ist durchaus gerechtfertigt. Dies bekam am vergangenen Wochenende der Bergische HC recht deutlich zu spüren. Von Beginn an hatten die Bergischen Löwen nicht den Hauch einer Chance und wurden vom HCE in der Nürnberg Area regelrecht abgeschossen. Nach zehn Minuten stand es bereits 7:3 und diesen Vorsprung bauten die Franken bis zum Schlusspfiff auf 35:26 aus. Damit war der BHC sogar noch recht gut bedient.

Die weiteren Punkte holte der HC Erlangen zu Hause gegen die MT Melsungen, den TBV Stuttgart und gegen den VfL Gummersbach. Auswärts konnten die Franken in der EWS Arena bei FrischAuf Göppingen punkten. Wie die Grünweißen aus Göppingen muss sich auch der HBW Balingen-Weilstetten darauf einstellen, dass sehr viele Erlanger Fans am Freitag in die SparkassenArena kommen werden. Bei den Gallier von der Alb geht man davon aus, dass es über 120 Fans mit Trommeln und anderem Krachwerkzeug sein werden. „Da muss die Hölle Süd dagegen halten“, erteilt Geschäftsführer Wolfgang Strobel einen klaren Auftrag an die HBW-Fans und hofft auf ähnliche Unterstützung wie im Heimspiel gegen die MT Melsungen. Auch HBW-Trainer Rúnar Sigtryggsson baut wieder auf die Halle. Wie er seine Mannschaft vorbereitet hat und wie er und sein Geschäftsführer das Spiel gegen den Tabellenelften einschätzen, haben sie in der Spieltagvorschau bei HBW.tv erzählt (s. nachfolgendes Video)

Sparkasse Stumpp Becker DAK Bizerba Holcim Kalender Kempa
Sparkasse Stumpp Becker DAK Bizerba Holcim Kalender Kempa