Vorbericht des HBW-Pressedienstes

Zum ersten Heimspiel kommt ein richtiges Kaliber

Endlich wieder Heimspiel! Nach dem erfolgreichen Neustart am vergangenen Sonntag beim HSV Hamburg, treffen die Gallier von der Alb am kommenden Samstagabend im ersten Heimspiel des neuen Jahres auf den ASV Hamm-Westfalen. Spielbeginn in der Balinger SparkassenArena ist um 19 Uhr. Das Spiel steht unter der Leitung der beiden Unparteiischen Julian Köppl (Darmstadt) und Denis Regner (Nieder Olm) aus dem Elitekader des Deutschen Handballbundes.

Es war nach der Winter- bzw. Weltmeisterschaftspause am vergangenen Sonntag alles andere als ein einfacher Auftakt ins neue Handballjahr. Der HSV ist zwar „nur“ ein Aufsteiger, aber halt ein etwas anderer Aufsteiger und es war für die Schwaben vor allem das erste Spiel nach der schweren Verletzung ihres Kapitäns Martin Strobel. Die Hamburger haben sich als der erwartet unbequeme und heimstarke Gegner erwiesen, der den Balinger alles abverlangt hat. In der zweiten Hälfte geriet der Tabellenführer sogar in einen Zwei-Tore-Rückstand. In der äußerst kritischen Phase zeigten die Schwaben aber Nehmerqualitäten. Ohne in Stress oder Hektik zu geraten, steckten sie den Rückstand weg, erhöhten das Tempo und vor allem den Druck auf den Hamburger Angriff. Mit einem 6:1-Lauf raubten die Gallier von der Alb den Hanseaten in der Crunchtime sämtliche Illusionen einer vielleicht möglichen Überraschung und brachten den Vorsprung souverän über die Zeit. 

Mit dem ASV Hamm-Westfalen kommt allerdings am Samstagabend ein ganz anderes Kaliber in die „Hölle-Süd“, in der der HBW zwischenzeitlich seit über einem Jahr ungeschlagen ist. Die letzte Heimniederlage datiert vom 7. Februar 2018 gegen Eintracht Hagen. Wie jetzt gegen Hamm, war es damals das erste Heimspiel nach der Winterpause. Das soll für die Balinger aber keine Rolle spielen. Sie möchten nahtlos an den Auftakt gegen den HSV Hamburg anknüpfen und die nächsten Punkte unter Dach und Fach bringen. Alle wissen, dass das nicht einfach wird. „Auch wenn sie im Moment ein bisschen weg sind von den Punkten her, ist Hamm eine der besten Mannschaften in der Liga,“ weiß HBW-Trainer Jens Bürkle ganz genau, was auf seine Jungs am Samstag zukommt. „Das ist eine Mannschaft mit ganz, ganz viel Selbstbewusstsein und Erfahrung“, ist Bürkle sicher, dass es zum Auftakt vor heimischem Publikum eine ganz harte Nuss ist, die seine Mannschaft knacken muss.

Wie Jens Bürkle rückwirkend das Spiel in Hamburg nochmals analysiert hat und wie er den nächsten Gegner einschätzt, hat der HBW-Coach in der Videovorschau auf den kommenden Spieltag bei HBW.tv verraten. Das Gespräch mit dem Balinger Sportwissenschaftler gibt es wie immer im nachfolgenden Video.

Stumpp Sparkasse DAK Bizerba Becker Blickle Holcim LS Medcap Kempa
Stumpp Sparkasse DAK Bizerba Becker Blickle Holcim LS Medcap Kempa