TOYOTA Handball-Bundesliga bei den Öffentlich-Rechtlichen

HBW-Geschäftsführer hofft, dass auch der SWR von Nachverwertungsrechten Gebrauch macht

Dortmund, 13. November 2009 - Die TOYOTA Handball-Bundesliga wird in der Nachverwertung ab sofort bei ARD, ZDF und den Dritten Programmen zu sehen sein. Darauf einigte sich die SportA GmbH, die Sportrechtagentur von ARD und ZDF, mit der Handball-Bundesliga GmbH. Die Vereinbarung gilt für die laufende Saison und umschließt auch die Clubs der 2. Handball-Bundesliga.

Der Vertrag sichert den öffentlich-rechtlichen Sendern in der Nachberichterstattung ein umfassendes Rechtepaket. Neben der Spieltagsberichterstattung wird über den DHB-Pokal, das Lufthansa Final Four, den LoS Super Cup sowie über das All Star Game berichtet. Dieses geschieht insbesondere in den Sport- und Nachrichtenformaten von ARD und ZDF. Bei der ARD wird ein Schwerpunkt auf die regelmäßige Berichterstattung der dritten Programme gesetzt.

"Würden uns freuen über Spitzenhandball beim SWR"

Dazu HBW-Geschäftsführer Benjamin Chatton: „Das gute TV-Rechtepaket mit dem DSF erhält durch die Erweiterung mit den öffentlich-rechtlichen Sender das Sahnehäuptchen. Eine Platzierung unser Sportart bei ARD, ZDF und den Dritten Programmen ist immens wichtig. Wir würden uns freuen, wenn der Spitzenhandball auch im SWR ein fester Bestandteil werden würde.“

Durch diesen Abschluss rundet die Handball-Bundesliga ihr TV-Paket ab, nachdem sie zum Beginn der Spielzeit 2009/10 mit dem DSF ein umfangreiches Rechtepaket vereinbart hatte. Das DSF sendet 176 Spiel live im Free-TV und Internet und wöchentlich zwei Magazinformate.

Stumpp Sparkasse DAK Bizerba Becker Blickle Holcim LS Medcap Kempa
Stumpp Sparkasse DAK Bizerba Becker Blickle Holcim LS Medcap Kempa