Vertragsverlängerung Sascha Ilitsch

HBW-Eigengewächs und Allrounder Sascha Ilitsch bleibt weitere drei Jahre

Der HBW Balingen-Weilstetten treibt seine Personalplanungen für die Saison 2012 / 2013 weiterhin mit Hochdruck voran und ist dabei vor allem bestrebt, die Spieler, deren Verträge zum Saisonende auslaufen möglichst zu halten. Dabei ist es HBW-Chef Bernd Karrer eine Herzensangelegenheit, vor allem Spieler, die aus der Balinger Region stammen und den Sprung über die Jugendmannschaften und den Perspektivkader in die Bundesligamannschaft geschafft haben, weiterhin an den Verein zu binden. Deshalb freute es ihn ganz besonders, dass es ihm gelungen ist, den aus Weilstetten stammenden Sascha Ilitsch für weitere drei Jahre zu verpflichten.

„Sascha Ilitsch ist ein echtes Eigengewächs des HBW. Es war mir ganz persönlich wichtig, dass er uns über die Saison hinaus erhalten bleibt und, dass er uns sogar für drei Jahre zugesagt hat, ist quasi das i-Tüpfelchen in dem Vertrag. Sascha verkörpert die HBW-Eigenschaften par excellence“, freute sich HBW-Geschäftsführer Bernd Karrer über die Vertragsverlängerung mit Ilitsch. Der 26-Jährige Allrounder sei für alle Spieler der JSG Balingen-Weilstetten ein leuchtendes Beispiel dafür, dass man mit dem notwendigen Willen beim HBW aus der Jugend über den Nachwuchskader den Sprung in die Handball-Bundesliga schaffen kann. Dem waschechten Schwaben attestiert Karrer vor allem Flexibilität und großen Einsatzwillen. Im Kader der „Gallier von der Alb“ sei der gebürtige Weilstetter einer der wichtigsten Spieler überhaupt, „weil er bis auf Torhüter alle Position spielen kann“, sieht der HBW-Chef in Ilitsch einen ganz wichtigen Joker für die Planungen von Dr. Rolf Brack.

Ilitsch selbst ist froh über die Chance, beim HBW auch in den nächsten drei Jahren im Profibereich spielen zu können: „Ich freue mich sehr, dass ich weiter bei meinem Heimatverein bleiben werde, der für mich zu einer echten Herzensangelegenheit geworden ist. Ich hoffe, mit meinen Leistungen dazu beitragen zu können, dass wir auch in den kommenden drei Jahren Bundesliga-Handball in Balingen spielen werden.“ Nach zwei Kreuzbandrissen, zur gleichen Zeit an beiden Knien vor etwas mehr als zwei Jahren, ist es dem 27-Jährigen aber auch wichtig, seine berufliche Zukunft weiter zu entwickeln und zu festigen. „Schon allein deshalb, war für mich der HBW erster Ansprechpartner überhaupt. Hier kann ich neben dem Handball parallel an meiner Zukunft nach der Handballkarriere weiter basteln“, so Ilitsch nach der Vertragsverlängerung.

Stumpp Sparkasse DAK Bizerba Blickle Holcim Kalender Kempa
Stumpp Sparkasse DAK Bizerba Blickle Holcim Kalender Kempa