Lizenzvergabe für die Saison 2017/18

Gallier von der Alb erhalten Lizenz ohne Auflagen

Der HBW Balingen-Weilstetten erhält von der Lizenzierungskommission der DKB Handball-Bundesliga die Lizenz für die Saison 2017/18 ohne Auflagen. Dies hat die Liga dem Balinger Geschäftsführer Wolfgang Strobel heute Nachmittag telefonisch mitgeteilt. „Ich freue mich sehr über den Erhalt der Lizenz ohne Auflagen“, freute sich Strobel über den positiven Bescheid.

Seit der Gründung des HBW Balingen-Weilstetten würden die Verantwortlichen alles dafür tun, um Jahr für Jahr mit harter, ehrlicher Arbeit sich kontinuierlich weiter zu entwickeln, erklärte Strobel weiter, dass die Gallier von der Alb auch in dieser Saison nur solche Spieler verpflichtet haben, die sie sich finanziell auch leisten konnten. „Dass wir die Lizenz erneut ohne Probleme erhalten, ist vor allem unseren zahlreichen Sponsoren und unseren ehrenamtlichen Helfern zu verdanken. Ohne diese Unterstützung wäre das Projekt Spitzenhandball in Balingen nicht möglich“, bedankte sich Strobel bei allen, die mitgeholfen haben und weiterhin auch mithelfen, dass der HBW in Balingen Handball auf höchstem Niveau anbieten kann. Seit der Erstligazugehörigkeit erhalten die Gallier von der Alb die Lizenz stets ohne Auflagen, was in den Augen des HBW-Geschäftsführers der Verdienst aller Beteiligten ist, die im Verein mitarbeiten. „Die Basis für diesen Erfolg wurde in einer jahrelangen, kontinuierlichen Arbeit gelegt. Ein besonderer Dank gilt vor allem unserem Steuerberatungsbüro Brenner und unserem Wirtschaftsprüferbüro Klaiber die uns Jahr für Jahr bei der Einreichung der Unterlagen unterstützen“, freut sich Strobel über den Nachweis erfolgreicher Arbeit.

Sparkasse Stumpp Becker DAK Bizerba Holcim Kempa
Sparkasse Stumpp Becker DAK Bizerba Holcim Kempa