Vorbereitung der Gallier von der Alb

Auf die Rúnar-Truppe wartet eine knackige Vorbereitung

Am vergangenen Wochenende begann bei den Gallier von der Alb eine neue Zeitrechnung. Seit Samstag gehört der HBW Balingen-Weilstetten ganz offiziell zur 2. Handball-Bundesliga. Während der Großteil der stark verjüngten Mannschaft noch im wohlverdienten Erholungsurlaub verweilt, laufen hinter den Kulissen die Vorbereitungen längst auf Hochtouren. Außer den Namen der gegnerischen Mannschaften hat sich für das Team um HBW-Geschäftsführer Wolfgang Strobel grundsätzlich nichts verändert. Die Planungen sind genauso umfangreich und zeitintensiv wie in den zurückliegenden Erstligajahren auch.

Während die meisten Termine im Rahmen der Vorbereitung bereits geplant und festgezurrt sind, ist der Spielplan noch nicht endgültig abgesegnet. Den wird erst nach der Ligatagung geben. Am Montag, 17. Juli, wird HBW-Trainer Rúnar Sigtryggsson seine Mannschaft zum ersten gemeinsamen Training bitten. Bereits vier Tage später, am Freitag, 21. Juli, wird der Isländer seine Jungs einem ersten Härtetest unterziehen. In der Solweghalle in Trossingen trifft die neu formierte Rúnar-Truppe um 19 Uhr auf den Schweizer Erstligisten von Kadetten Schaffhausen. Bereits einen Tag später haben die Gallier von der Alb einem besonderen Event zugesagt. Der SV Magstadt (Bezirksliga) wird einem langjährigen und verdienten Spieler zum Abschied seiner aktiven Laufbahn ein Spiel gegen den HBW Balingen-Weilstetten schenken.

Für diejenigen, die bis dahin noch keine Gelegenheit hatten, die neuformierte Balinger Mannschaft in Augenschein zu nehmen, gibt es am Mittwoch, 26. Juli dazu ausreichend Gelegenheit. Im Rahmen eines öffentlichen Trainings werden sich die Gallier von der Alb in der Balinger SparkassenArena ihren Fans ganz offiziell vorstellen und nur zwei Tage später geht es traditionell nach Altensteig. Das erneut hochklassig besetzte Turnier um den S-Cup wird wie in jedem Jahr eine erste Standortbestimmung sein, obwohl den Balingern zu diesem Zeitpunkt noch die Junioren-Nationalspieler Tim Nothdurft, Valentin Spohn (beide Deutschland), Daði Rúnarsson (Island) und Simen Schønningsen (Norwegen) fehlen werden. Alle vier werden voraussichtlich an der Junioren-WM in Algerien teilnehmen.

Auch im August geht es Schlag auf Schlag weiter. Nach dem S-Cup in Altensteig, trifft der HBW am Donnerstag, 3. August, in Pfalzgrafenweiler auf den ukrainischen Serienmeister HC Motor Zaporozhye. Zwei Tage später, am Samstag, 5. August gibt es das erste Spiel der dann vermutlich kompletten Rúnar-Truppe gegen den Schweizer Erstligisten HC Kriens-Luzern. In Hard am Bodensee endet dann die Vorbereitung der Gallier von der Alb mit einem Spiel gegen die „Roten Teufel“ des ALPLA HC Hard. Nach diesem Spiel hat die Mannschaft noch eine Woche Zeit, um sich auf den ersten Ernstfall vorzubereiten. Im DHB-Pokal treffen die Balinger am 19. August auf keinen geringeren, als den amtierenden Deutschen Meister, die Rhein-Neckar-Löwen. Wo dieses Spiel stattfindet, steht noch nicht endgültig fest.

Bleibt es dann bei den bisherigen Planungen, werden die Gallier von der Alb am Samstag, 26. August, ihr erstes 2. Liga-Spiel zu Hause gegen den Altmeister TUSEM Essen bestreiten.

Sparkasse Stumpp Becker DAK Bizerba Holcim Kalender Kempa
Sparkasse Stumpp Becker DAK Bizerba Holcim Kalender Kempa