News

Sonntag, 19. September 2010
HBW Balingen+Weilstetten - HV Vallendar 30:21(16:10)[mehr]

Überzeugende Leistung der Nothdurft-Sieben mit verdientem 30:21-Erfolgt

„Balingen hat heute ganz klar und verdient gewonnen“ musste der HVV-Trainer Wolfgang Reckenthäler nach der deutlichen 30:21-Niederlage seiner Mannschaft in der Balinger SparkassenArena eingestehen. Im heimischen Wohnzimmer ließen sich die „Jungen Wilden“ von Trainer Ecki Nothdurft die Punkte nicht aus der Hand nehmen und besserten zudem ihre Torbilanz auf. In den ersten fünfzehn Minuten sahen die Zuschauer zunächst allerdings eine vom Torverhältnis her recht ausgeglichene Partie, in der beide Mannschaften auf Augenhöhe spielten. Nach zwölf Spielminuten konnte der HBW II, dank eines verwandelten Siebenmeters, von Philipp Keinath erstmals in Führung gehen. Auf vier torlose Minuten folgte schließlich der Ausgleichstreffer vom HVV-Schützen Mischa Schröder zum 6:6. In einem 6:0 Lauf, dank Toren von Felix König, Fabian Schlaich sowie den beiden Neuzugängen Felix Zipf und Benedikt Brielmeier, schossen sich die Eyachstädter mit 16:10 in Führung. Auch eine einminütige Ansprache von Vallendars Trainer Reckenthäler an der Seitenlinie konnte den Balinger Torrausch nicht stoppen und die Anzeigetafel zeigte zur Halbzeitunterbrechung denselben Stand.
Freitag, 17. September 2010
HBW Balingen+Weilstetten - HV Vallendar[mehr]

Erstes Heimspiel gegen völlig unbekannten Aufsteiger Vallendar

Mit dem Oberligameister HV Vallendar kommt am Sonntag ein Liganeuling in die SparkassenArena. „Das ist eine mir total unbekannte Mannschaft, ich habe bisher nur ein Video von ihrem Pokalspiel gegen den Zweitligisten Obernburg gesehen“, weiß HBW-Coach Ecki Nothdurft noch nicht richtig, was seine Jungs am Sonntag erwarten wird. Mit einer knappen 27:28-Niederlage am vergangenen ersten Spieltag haben die Rheinländer bereits auf sich aufmerksam gemacht.
Montag, 13. September 2010
TSB Heilbronn/Horkeim - HBW II 34:24(20:13)[mehr]

HBW-Nachwuchs war beim Topfavoriten Heilbronn/Horkheim ohne jede Chance

Mit einer Niederlage ist die Nachwuchsmannschaft des HBW Balingen-Weilstetten gegen den TSB Heilbronn/Horkheim in die Saison der neu formierten 3 Liga Süd, gestartet. Das erste Tor des Spieles erzielte Fabian Schlaich bereits in der ersten Spielminute und sorgte damit für die einzige Führung der jungen Balinger Mannschaft. Danach trafen René Wismar, Simon Flockerzie und Micha Thiemann zum 5:4 und konnten so die Mannschaft am Anfang noch im Spiel halten. Nach dem der Balinger Torhüter Paul Bar mit seinem Tor zum 9:8 glänzte, zogen die Gastgeber davon. Durch schnelle Gegentore und einem guten Rückraum erzielten die Horkheimer immer wieder Tore und ließen den jungen Balinger nun keine Chance mehr. Vor allem Mannschaftskapitän Matthias Polifka konnte für Horkheim in der ersten Halbzeit immer wieder schnelle Tore erzielen. Auch ein frühes Timeout in der 21.Minute von Coach Ecki Nothdurft konnte den HBW nicht wieder ins Spiel zurückbringen. Über 12:9, 15:10, 18:13 ging es dann mit 20:13 in die Halbzeit.
Sparkasse Stumpp Becker DAK Bizerba Holcim Kalender Kempa
Sparkasse Stumpp Becker DAK Bizerba Holcim Kalender Kempa