Vorbericht von Joachim Hausmann

Jung-Gallier wollen Sieg im Derby zum Saisonfinale

Zum Abschluss noch ein prestigeträchtiges Derby: Handball-Drittligist HBW Balingen-Weilstetten II möchte im letzten Spiel der Saison die hervorragende Runde mit einem Sieg über den VfL Pfullingen krönen. Vielleicht springt dann am Ende sogar noch der dritte Tabellenplatz dabei raus. (Samstag, 19 Uhr, SparkassenArena Balingen).

„Wir würden uns natürlich unheimlich gerne für diese geniale Runde mit dem dritten Platz belohnen“, gibt Trainer André Doster ganz klar die Marschroute für das Heimspiel aus. Doch auch er weiß, wie schwer es für sein Team sein wird, sich noch einmal zu motivieren, geht es doch letztlich nur noch um die Goldene Ananas. „Es ist klar, dass da am Ende der Dampf dann auch etwas raus ist. Aber wir haben gut trainiert und wollen die Normalität bis zum Schluss aufrechterhalten.“ Denn auch die Gäste wollen es sich und ihren Fans zum Abschluss sicher noch einmal beweisen und Revanche für die Niederlage im Hinspiel nehmen. Damals gelang den Jung-Galliern in der Pfullinger App-Halle ein 32:29-Auswärtssieg. „Das war sehr leidenschaftlich, da haben wir uns keinen Schönheitspreis verdient“, blickt Doster zurück.

Auch diesmal dürfte das Kräftemessen mit den früheren Balingern Nico Hiller und Micha Thiemann alles andere als ein Spaziergang werden. Zwar belegt das Team von Trainer Till Fernow nur den elften Platz, doch das große Potenzial bekam erst vor kurzem Tabellenführer Nußloch zu spüren, der bis zum Schluss zurück lag und erst Sekunden vor dem Ende doch noch den Siegtreffer erzielen konnte. So dürfte auch der letzte Spieltag noch einmal etwas Besonderes für Kapitän Julian Thomann und Co. werden.

Personell sind die Reihen auch im letzten Auftritt des Jahres wieder einigermaßen gelichtet. Lukas Saueressig und Julian Thomann verpassen den Kehraus verletzungsbedingt, Luis Villgrattner tritt mit der A-Jugend beim Viertelfinale zur deutschen Meisterschaft in Berlin an, und Tim Nothdurft ist bei der Juniorennationalmannschaft, sein Einsatz wird sich wohl erst kurzfristig entscheiden.

Und natürlich ist so ein Abschluss zugleich immer eine Zäsur, insbesondere bei einem Perspektivteam wie den Jung-Galliern. So gilt es, Michael Seiz zu verabschieden: Der Rechtsaußen wechselt nach Horkheim. In Richtung Saarlouis zieht es Falk Kolodziej, und Youngster Luis Villgrattner wird in der kommenden Saison beim VfL Gummersbach II spielen. Fabian Mayer dagegen verlässt den HBW II zum Kooperationspartner TV Weilstetten.

Sparkasse Stumpp Becker DAK Bizerba Holcim Kalender Kempa
Sparkasse Stumpp Becker DAK Bizerba Holcim Kalender Kempa