News

Mittwoch, 29. September 2010
Kartenvorverkauf Porsche Arena[mehr]

Ab sofort gibt es Karten für das Spiel gegen Gummersbach am 29. Dezember

Seit dem heutigen Mittwoch läuft der Kartenvorverkauf für das Spiel HBW Balingen+Weilstetten vs. VfL Gummersbach29.12.2010, 20:15 UhrPorsche Arena Stuttgart Wie schon in den vergangenen Jahren steht zum Jahresausklang wieder eine spannende Partie auf dem Spielplan. „Wir hoffen auch in diesem Jahr vor einer ausverkauften Halle die gute Bilanz in Stuttgart fortführen zu können.“, freut sich HBW Geschäftsführer Benjamin Chatton schon jetzt auf die gute Stimmung in der Porsche Arena. Karten für dieses Spiel können über die Geschäftsstelle des HBW Balingen-Weilstetten persönlich oder telefonisch unter der Telefonnummer 07433 / 95 59 142, an der Abendkasse in der SparkassenArena oder über www.easy-ticket.de bzw. die Tickethotline 0711 / 2 555 555 bestellt werden. Die Dauerkartenbesitzer können ihre Tauschkarten in der HBW-Geschäftsstelle oder bei den Heimspielen in der SparkassenArena abholen.
Sonntag, 26. September 2010
Auslosung der dritten Runde im DHB-Pokal[mehr]

HBW Balingen+Weilstetten trifft auf die Löwen vom Bergischen HC

Vor der Bundesliga-Partie zwischen Frisch Auf Göppingen und dem TBV Lemgo loste Daniel Stephan live in Sport1 die Partien der dritten Pokalrunde. Ob der ehemalige Welthandballer aus Sicht des HBW Balingen+Weilstetten dabei ein glückliches Händchen hatte, wird sich am 19. oder 20. Oktober herausstellen, wenn die Schwaben auf den Bergischen HC treffen. HBW-Manager Benjamin Chatton ist überzeugt davon, dass das Spiel für die Mannschaft von Dr. Rolf Brack keine Kaffefahrt wird: „Der Bergische HC ist ein sehr schweres Los. Die Mannschaft ist heimstark und, neben der HSG Düsseldorf, der Topfavorit für den Aufstieg in die erste Liga.“
Mittwoch, 22. September 2010
DHB-Pokal: HBW -VfL Gummersbach 33:36[mehr]

HBW zieht mit sensationellem Erfolg in die nächste DHB-Pokalrunde ein

Der HBW Balingen+Weilstetten schaffte am Dienstagabend die Sensation und erreichte in einem Handball-Krimi gegen den VfL Gummersbach die nächste Runde im DHB-Pokal. Mit der Schlusssirene der regulären Spielzeit verwandelte Vladimir Temelkov nervenstark einen Strafwurf zum 27:27-Ausgleich und sorgte damit für zwei mal fünf Minuten Verlängerung. In der zwangen die Hausherren den Favoriten mit viel Leidenschaft in die Knie. Angeführt von Leitwolf Frank Ettwein und einem überragenden Torhüter Nikola Marinovic kamen die Schwaben zu einem hochverdienten 36:33(30:29, 27:27, 14:15)-Pokalerfolg.
Stumpp Sparkasse DAK Bizerba Blickle Holcim Kalender Kempa
Stumpp Sparkasse DAK Bizerba Blickle Holcim Kalender Kempa